Due to the Corona virus education methods or examination can deviate. For the latest news please check the course page in Brightspace.

Prospectus

nl en

Die linguistische Struktur von Namen

Course
2012-2013

Admission requirements

MA-Studenten Duitse Taal en Cultuur sollten ein BA-Studium Duitse Taal en Cultuur abgeschlossen haben. Andere Teilnehmer sollten über eine adäquate Kenntnis des Deutschen verfügen.

Description

Eigennamen (z.b. Städtenamen, Vornamen, Nachnamen) sind eine essentielle linguistische Kategorie: Es gibt, soweit bekannt, keine Sprache auf der Welt, in der Namen nicht vorkommen, und im Alltagsleben spielen Namen eine bedeutsame kommunikative Rolle. Die wichtige Position von Namen im synchronen Sprachsystem ist jedoch nicht immer gleichermaßen reflektiert in der wissenschaftlichen Erforschung von Sprache: Innerhalb der Sprachphilosophie ist die Ergründung der Bedeutung von Namen ein zentraler Aspekt, was sich in vielen Beiträgen einflussreicher Sprachphilosophen niederschlägt, wie z.B. Aristoteles, Plato, Mill, Frege, Russell, Wittgenstein, Kripke oder Searle.
In der theoretischen Sprachwissenschaft spielen Namen jedoch eine weitaus geringere Rolle, und gerade im Bereich der Morphologie und Phonologie gibt es eine Vielzahl bislang ungelöster Probleme. Auf Basis des Deutschen und des Niederländische widmet sich der Kurs ebendiesen Problemen. Nach einer Einführung in die sprachphilosphischen Grundlagen arbeiten wir die phonologischen, morphologischen und syntaktischen Besonderheiten von Namen heraus. Der dritte Teil des Kurses beschäftigt sich dann mit der Frage, welche analytischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um Namen in die linguistische Theorie zu integrieren. Die Studenten werden darin trainiert, eigene kleine Studien vorzunehmen (typologisch oder empirisch) und deren Ergebnisse selbständig zu interpretieren.

Course objectives

Die Studenten sind am Semesterende in der Lage, …
• die Grundlagen verschiedener sprachphilophischer Positionen zu benennen und miteinander zu vergleichen
• phonologische und morphologische Kennzeichen von Namen im Deutschen und Niederländischen zu benennen und mit denen anderer Wörter zu vergleichen
• selbständig Analysen von Eigennamen und / oder empirische Experimente durchzuführen

Mode of instruction

Seminar

Assessment method

Basis: Einreichen von wöchentlichen Aufgaben zu den zu lesenden Texten. MA-Studenten werden zusätzliche Aufgaben ausführen

Blackboard

Information, Aufgaben

Literature

Nübling, D. et al. (2012): Namen. Eine Einführung in die Onomastik.Tübingen: Narr.

Registration

Via uSis.

Registration Studeren à la carte and Contractonderwijs

Registration Studeren à la carte
Registration Contractonderwijs